zu Hydraulik

Hydraulik

Modernisierung von Hydraulikaufzügen

Optimierung der Liftantriebe für zuverlässigen Einsatz

Optimierung der Liftantriebe für zuverlässigen Einsatz

Die Tür öffnet sich leise, dann schließt sie sich wieder, die Fahrt beginnt sanft und ruckfrei, wird schneller, bremst sanft ab und kommt punktgenau zum Stehen – der Idealfall für Aufzüge aller Art. Vor allem bei Aufzügen zur Personenbeförderung, aber auch Transport empfindlicher Güter, kommt dem Fahrkomfort und der passenden Geschwindigkeit eine hohe Bedeutung zu. Auf der anderen Seite sind die Betreiber der Aufzüge an einem wartungsarmen Betrieb, niedrigen Betriebs- und Energiekosten sowie einem leisen Betrieb interessiert. Eine Lösung sind dabei Hydraulikaufzüge mit drehzahlgeregelter Antriebstechnik, die neben hohem Komfort auch einen zuverlässigen, leisen und äußerst energieeffizienten Betrieb gegenüber ungeregelten Aufzügen bieten. Moderne Frequenzumrichter, wie der Danfoss VLT® LiftDrive LD 302, der speziell auf diese Anwendung optimiert ist, unterstützen dabei auch ältere Anlagen mit ausgereiften Funktionen zur Erreichung dieser Ziele.

Weiterlesen

Energiesparen durch Pumpenmanagement

Regelung der Vorlauftemperatur in Heizkreisen bei optimaler Hydraulik

Energiesparen durch Pumpenmanagement: Regelung der Vorlauftemperatur in Heizkreisen bei optimaler Hydraulik. Eine neue Systemlösung von KSB, genannt BOA-Systronic, unterstützt die Vorlauftemperaturregelung von Heizkreisen, indem sie ein bisher nicht genutztes Potential erschließt, elektrische Energie für den Betrieb der Umwälzpumpe einzusparen.

Dipl.-Ing. Joachim Diede, Produktmanager
Eine neue Systemlösung von KSB, genannt BOA-Systronic, unterstützt die Vorlauftemperaturregelung von Heizkreisen, indem sie ein bisher nicht genutztes Potential erschließt, elektrische Energie für den Betrieb der Umwälzpumpe einzusparen. Konventionelle Hauptverteiler fördern im Teillastbereich überwiegend kaltes Rücklaufwasser durch den Heizkreis. Der Systemgedanke ermöglicht es, den Heizkreis hydraulisch optimal zu betreiben und nur die tatsächlich benötigte Warmwassermenge durch den Heizkreis zu fördern. Effekt: Der Betreiber spart bis zu 70% Stromkosten für die Pumpe.

Weiterlesen