Lüftungstechnik

Sektor Lueftungstechnik

Neue ISO 16890 verlangt Umdenken bei Luftfiltereinsatz

VDI und SWKI empfehlen effizientere Feinstaub-Absorption im PM1-Bereich

VDI und SWKI empfehlen effizientere Feinstaub-Absorption im PM1-Bereich

Die ISO 16890 ersetzt seit Januar 2017 die bisher gültige Europanorm zur Klassifizierung von Luftfiltern. Nach einer Übergangszeit steht die Ablösung der EN 779:2012 an. In Zukunft werden die Ergebnisse aus dem Labor vielmehr dem Verhalten von Luftfiltern in realen RLT-Anlagen gerecht. In Anlehnung an Veröffentlichungen von WHO und Umweltbehörden ersetzen die Feinstaubfraktionen ISO ePM1, ISO ePM2,5, ISO ePM10 sowie Grobstaub mit ISO coarse die bisherigen Filterklassen G1 bis F9. Außerdem informiert ein Produktlabel über die prozentuale Abscheideleistung des Filters für seine höchste Feinstaubgruppe.

Weiterlesen

Wirtschaftliche Hygienetechnik in der Praxis

Modernisierung der Lüftungstechnik eines Großklinikums auf aktuellsten Stand der Technik

Modernisierung der Lüftungstechnik eines Großklinikums auf aktuellsten Stand der Technik

Das DONAUISAR Großklinikum mit drei Standorten in Bayern bietet ein breit gefächertes Leistungsspektrum mit insgesamt 20 Hauptfachabteilungen, in denen die Patienten umfassend und kompetent umsorgt werden. Der größte Standort, Deggendorf, versorgt mit seinen zahlreichen Fachabteilungen auch überörtliche Schwerpunktaufgaben. Um diese Hochleistungsmedizin anbieten zu können, investiert das Krankenhaus laufend in neue Medizin- und Gebäudetechnik. So wird aktuell der komplette Neubau mit 12 OP-Sälen, Sterilvorbereitung und Sozialräumen mit modernster Lüftungstechnik von WOLF Geisenfeld ausgestattet.

Weiterlesen

Optimal geregelte Luftversorgung im Geschosswohnungsbau

ValloFlex Flat Box

Vallox Flat Box

Neue Flat Box vereint vier elementare Bauteile in Einem: Volumenstromregler, Schalldämpfer, Verteiler und Steuerung

Die neue Flat Box ist die „All-in-all“-Lösung in Sachen Luftverteilung im Geschosswohnungsbau bzw. Mehrfamilienhaus: autark, bedarfsgeführt und dazu flüsterleise. Sie vereint in einem kompakten Modul auf einen Schlag vier elementare Bauteile: Volumenstromregler, Schalldämpfer, Verteiler und Steuerung. Weiterlesen

Lüftungskanal und Dämmung in einem Arbeitsschritt

URSA AIR Kanalformen

Anwendung: Lüftungskanal URSA AIR lässt sich leicht in unterschiedlichen Kanalformen herstellen und ermöglicht so einen flexiblen Einsatz.

Ob zum Lüften, Kühlen oder Heizen von Räumen: Durch eine energiesparende Bauweise und moderne Lüftungstechnik lässt sich der Energieverbrauch eines Gebäudes deutlich verringern und der Wohnkomfort steigern. Lüftungskanäle versorgen Gebäude mit frischer Luft und gewährleisten so ein angenehmes Raumklima. Als Alternative zum klassischen Blechkanal – insbesondere für gewerbliche, industrielle und öffentliche Gebäude – bieten sich hier die Mineralwolle-Platten URSA AIR an. Mit ihnen können Lüftungskanal und Dämmung in einem Schritt hergestellt werden. Neben der Wärmedämmung und verbessertem Schallschutz gewährleisten sie auch Brandschutz (nichtbrennbar), Dichtheit und Hygiene. Aus den palettenweise angelieferten Platten lassen sich unterschiedliche Kanalformen herstellen. Weiterlesen

Dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Kontrollierte Lüftung – wichtiger Baustein der Gebäudeplanung

Dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

In der Vergangenheit hat die Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung in Deutschland stetig an Bedeutung gewonnen. Gesetze wie die Energieeinsparverordnung EnEV oder die Anforderung an die Gebäudedichtheit machen die kontrollierte Lüftung zu einem wichtigen Baustein der Gebäudeplanung. Mit ihr lässt sich zum einen der Energiebedarf des Hauses senken und zum anderen der Schutz vor Feuchteschäden sicherstellen. Auch die Gebäudesicherheit wird erhöht, denn die frische Luft kann in den Raum einströmen, ohne dass Fenster geöffnet werden müssen. Seit mehreren Jahren steigt die Marktentwicklung der dezentralen Wohnraumlüftung enorm an. Im Jahre 2016 konnte eine Steigerung von 21 % verzeichnet werden. Die Anwendungen sind vielfältig und finden ihren Einsatz sowohl in Mehrfamilienhäusern als auch in Einfamilienhäusern. Gerade im Sanierungsfall ist die Installation ohne das aufwändige Verlegen von Luftkanälen einfach zu realisieren. Mit Einzelraumlüftern kann sowohl im Neubau als auch im Gebäudebestand das vorgeschriebene Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 realisiert werden. Zulassungen durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) bestätigen die Umsetzung und Einhaltung aktueller technischer Normen und Vorgaben.

Weiterlesen