zu Lüftungsgeräte

Lüftungsgeräte

Reduzierung von Lüftungsgeräuschen

Gedämmte Lüftungskanäle

Gedämmte Lüftungskanäle

Die Semperoper in Dresden gehört zu den größten und renommiertesten Opernhäusern der Welt. Sie zieht seit jeher Musik- und Kulturbegeisterte in die sächsische Landeshauptstadt. Nach der Wiedereröffnung im Jahr 1985 wird die Oper nun erstmals saniert, denn der langjährige Betrieb hat seine Spuren hinterlassen. Auch im angrenzenden Gastronomiegebäude wurde bis vor kurzem gebaut. Im Zuge einer Sanierung und Umnutzung entstand hier eine neue Spielstätte mit Studiobühne und Opernkantine. Teil der Baumaßnahme war außerdem die Erneuerung der Lüftungsanlage. Zum Einsatz kamen dabei die gedämmten Lüftungskanäle Ursa Air. Sie reduzieren den auftretenden Schall im Lüftungssystem und sorgen für eine hohe akustische Qualität der Spielstätte.

Weiterlesen

Zukunftsmarkt Kontrollierte Wohnraumlüftung

Nutzerfreundliche Lüftungssysteme:
weniger Energieverbrauch, mehr Komfort

Nutzerfreundliche Systeme: weniger Energieverbrauch, mehr Komfort

Angebot und Nachfrage zu Konzepten der Kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL) steigen seit Jahren kontinuierlich an: Kaum ein Neubau oder ein kernsaniertes Gebäude kommt heute ohne Lüftungsanlage aus. Die Systeme der verschiedenen Hersteller am Markt orientieren sich dabei am individuellen Bedarf der Nutzer und differenzieren ihre Sortimente immer weiter aus. Das Thema KWL bietet dem SHK-Handwerk die Chance, einen Zukunftsmarkt zu erobern und hier dauerhaft neue Aufträge zu generieren.

Weiterlesen

Energie sparende Kompakt-Lüftungsgeräte

Platz sparende Bauweise und dennoch hoher thermischer Wirkungsgrad

Energie sparende Kompakt-Lüftungsgeräte: Platz sparende Bauweise und dennoch hoher thermischer Wirkungsgrad

Klaus Lang, Produktmanager
Die Geräte der Rotovex – Baureihe sind als Kompaktlüftungsgeräte für die Beund Entlüftung konstruiert. Ihr Herzstück ist ein Rotationswärmeübertrager (Rotor). Die Besonderheiten dieses Wärmeübertragertyps liegen in der Platz sparenden Bauweise und dem dennoch hohen thermischen Wirkungsgrad von 75-85%.

Weiterlesen