Kompensation von Oberschwingungen für bessere Netzqualität und Effizienz

Qualität der elektrischen Versorgung – eine elementar wichtige Grundlage

Qualität der elektrischen Versorgung ? eine elementar wichtige Grundlage

In Zeiten höchster Anforderungen an Effizienz und Zuverlässigkeit ist die Herausforderung für Energieversorger, Industrie und Verbraucher, die wertvolle Energie möglichst effizient, fehlerfrei und umweltfreundlich zu nutzen. Von daher ist die Qualität der elektrischen Versorgung – die sogenannte Netzqualität (Power Quality) – eine elementar wichtige Grundlage, welche es zu bewahren oder wieder herzustellen gilt. Auch die Erfüllung von nationalen und internationalen Power Quality Standards ist heute nicht mehr Luxus, sondern Pflicht.


Der Erfüllung von Netzqualitätsvorgaben und dem jederzeit absolut zuverlässig und effizienten Funktionieren von elektrischen und elektronischen Anlagen, Systemen und Maschinen steht dabei eine Vielzahl von Störungen gegenüber. Ein wesentlicher Teil dieser Störungen sind Netzrückwirkungen wie Oberschwingungen. Diese werden in jedem nichtlinearen Verbraucher, d. h. von Geräten, die nichtsinusförmigen Strom aus dem Netz beziehen, erzeugt. Die meisten heutigen Verbraucher gehören zu den nichtlinearen Verbrauchern und beziehen daher größtenteils nichtsinusförmige Ströme vom Netz. Sie beeinträchtigen die Netzqualität wesentlich, denn die stark oberschwingungsbehafteten Ströme sind verbunden mit typischen Nebenerscheinungen, von denen sowohl Energielieferanten als auch Verbraucher betroffen sind.

Da Oberschwingungsströme zusätzlich zur “aktiven” Sinusschwingung fließen, sorgen sie für Verluste innerhalb der elektrischen Installation, was den Leistungsfaktor verringert und bis zur thermischen Überlast führen kann. Aber dies ist bei weitem nicht die einzige mögliche Folge von Oberschwingungen, vielmehr zeigen sich viele weitere Probleme wie Lebenszeitverkürzung von elektrischen oder elektronischen Anlagen, Überlastung oder mögliche Zerstörung von Kondensatoren und Kompensationsanlagen, Störbeeinflussungen im Audio-Bereich, Überlast im Neutralleiter oder auch Fehlauslösung von Leitungsschutzschaltern. Auch eine mögliche Nichtinbetriebnahme der Anlage auf Grund von Verstößen gegen Netzqualitätsstandards kann als Folge nicht ausgeschlossen werden. Die Folgen schlechter Power Quality sind schadend, gefährlich und teuer!

Schaffner kann hier mit seinem spezialisierten Know-how und abgestimmten Dienstleistungen und Produkten Hilfe bieten. Das Angebot im Bereich der Power Quality umfasst dabei die weltweite Unterstützung bei der Analyse und Bewertung von Anlagen und Geräten hinsichtlich Oberschwingungsbelastung sowie eine Produktpalette an passiven und aktiven Oberschwingungsfiltern sowie Ausgangsfiltern. Anlässlich der SPS Drives Messe 2016 in Nürnberg stellte die Schaffner Gruppe drei neue Meilensteine im Bereich der Power Quality vor. Dabei handelt es sich um die neue Generation aktiver Oberschwingungsfilter ecosine sync, um die neue Generation passiver Oberschwingungsfilter ecosine evo und die bereits dritte Generation des Quasi-Standards für Power Quality Simulationsprogramme SchaffnerPQS 3.

Abgestimmte und modulare Produktfamilien

Aufbauend auf dem Erfolg der bestehenden Lösungen zur Oberschwingungskompensation hat die Schaffner Gruppe jeweils eine neue Generation passiver wie aktiver Oberschwingungsfilter entwickelt. Es steht somit ein einzigartiges modulares Programm für den Anwender bereit, das in seiner unübertroffenen Flexibilität die sehr unterschiedlichen Anforderungen optimal erfüllen kann. […]