zu LED

LED

Die Zukunft der LED in der Beleuchtungstechnik

Wirtschaftlichkeit und Effizienz von LED-Modulen

Wirtschaftlichkeit und Effizienz von LED-Modulen

Helmut Doll
Kein zweites Leuchtmittel hat, nach Erfindung der elektrischen Glühlampe, die Welt des künstlichen Lichts so massiv beeinflusst wie die LED. Bis vor wenigen Jahren dienten zwei physikalische Prinzipien zur Erzeugung von elektrischem Licht: Wärmestrahler (klassisches Beispiel Glühlampe) und Gasentladung (klassisches Beispiel Leuchtstoffröhre). Mit der Entwicklung einer Lichtquelle auf Basis eines Halbleiters (Licht Emittierende Diode) wurde eine neue Ära eingeleitet. Es gibt keinen Bereich des täglichen Lebens, im Innen- wie im Außenraum, in dem nicht LEDs die herkömmlichen Lichtquellen verdrängen. Dabei werden immer wieder Schlagworte wie Wirtschaftlichkeit, Lichtqualität und Umwelt genannt.

Die Licht emittierende Diode

Die heutigen LED-Module für den klassischen Beleuchtungsbereich werden nach 2 unterschiedlichen technologischen Verfahren hergestellt:
1. SMD (Surface-Mounted Device): die LEDs werden auf die Leiterplatte gelötet, was eine gute thermische Anbindung garantiert (Abb.1).
2. COB (Chip-on-Board): die Halbleiter werden direkt auf das Trägermaterial aufgetragen und erzielen so eine weitaus höhere Packungsdichte, mit der Folge, dass ein homogenes Licht mit hoher Intensität erzeugt wird (Abb.2).

Weiterlesen