zu KNX

KNX

Raumautomation flexibles System für zukunftssichere Projekte

Modular, kompakt, dezentral und ausnahmslos steckbar – genau so ist die Zukunft der Raumautomation.

Modular, kompakt, dezentral und ausnahmslos steckbar - genau so ist die Zukunft der Raumautomation.

Dipl.-Ing. Univ. Andreas Fenn
Modular, kompakt, dezentral und ausnahmslos steckbar – genau so ist die Zukunft der Raumautomation. Projekte jeder Größenordnung können auf diese Weise flexibel und zukunftssicher durchgeführt werden. Gebäudeautomation ist ein Muss. Es gibt verschiedene Gründe dafür, dass die Bauindustrie künftig konsequent auf Gebäudeautomation setzen wird. Ein fundamentaler Punkt: Die schrittweise Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV). Ab 2021 sollen nur noch Passiv- und Null-Energie-Neubauten erlaubt sein. Verbreitete Zertifikate für nachhaltiges Bauen – wie LEED und das “Deutsche Gütesiegel für nachhaltiges Bauen” (DGNB) – setzen eine durchdachte Automation voraus. Der finanzielle Aufwand und die zu erwartende Wirtschaftlichkeit sind dabei von entscheidender Bedeutung. Denn Investoren beteiligen sich verständlicherweise nur an ertragreichen und zukunftssicheren Projekten.

Weiterlesen

Vernetzte Systeme für mehr Wohnkomfort

Smarte Lösungen für die Gebäudesteuerung mit dem Facility Pilot Server

Smarte Lösungen für die Gebäudesteuerung mit dem Facility Pilot Server

Dipl.-Ing. Hans Günter Wegen
Die Vernetzung von Systemen der Gebäudetechnik ist eine notwendige Voraussetzung, um den gestiegenen Wünschen nach Wohnkomfort, Sicherheit und Flexibilität nachzukommen und zugleich die Forderungen nach mehr Energieeffizienz zu erfüllen. Mit intelligenten, offenen KNX-Lösungen trägt das Unternehmen Jung diesen Anforderungen Rechnung.

Laut einer Studie des Handelsblattes käme für 58 % der Deutschen bei der Erstausstattung ihres Neubaus eine intelligente Hausautomation in Frage, bei einer Sanierung sogar für 69 %. Motivationen sind dabei: Energieeinsparung, automatische Regulierung der Raumtemperatur, Alarmierung bei Einbruch/Diebstahl, Regelung der Luftqualität, Lichtsteuerung, barrierefreie und generationenübergreifende Wohnkonzepte, Fernsteuerung der Anlage sowie die übergreifende Steuerung verschiedener Komponenten (z. B. Musik- und Multimedia-Technik). Über all dem steht der Wunsch des Nutzers nach intuitiver und einfacher Bedienbarkeit. Immer öfter besteht die Anforderung, auch proprietäre System in diese einheitliche Bedienung mit einzubeziehen.

Mit dem kontinuierlichen Ausbau der Möglichkeiten eines zentralen Managements und der Visualisierung der KNX-Gebäudetechnik – einhergehend mit einer konsequenten Verfolgung einheitlicher, intuitiver Bedienphilosophien – setzt Jung mit seinen Systemlösungen hier an. Ein Fokus liegt dabei auch auf der Integration weiterer Funktionen in die Gebäudesystemtechnik, was durch die Entwicklung entsprechend neuer Komponenten mit KNX-Anschluss erreicht wird. Auch die verstärkte Vernetzung mit IP-basierenden Systemen ist ein relevanter Aspekt.

Weiterlesen

Gewerkeübergreifende Lösungsansätze führen zu höherer Energieeffizienz

Gebäudeautomation wird wichtigstes Werkzeug zur Umsetzung der EnEV

Erfahrungen aus Energiespar-Contracting-Projekten liefern den Beweis, dass sich Gebäudeautomationssysteme innerhalb weniger Jahre amortisieren. Durch den Trend zu offenen Protokollen wie BACnet, LON, EIB und KNX werden weitere Potenziale zur Einsparung von Energie- und Betriebskosten erschlossen. Derzeit arbeitet die MSR-/ GA-Branche an neuen Regelungs strategien, die das Speicherverhalten von Gebäuden mittels Wetterprognose-Regelung nutzen. In Verbindung mit einem Raumautomationssystem sollen so zusätzliche Energieeinsparungen von bis zu 30 % möglich sein.

Dipl.-Ing. Ullrich Brickmann, Leiter Marketing
Erfahrungen aus Energiespar-Contracting-Projekten liefern den Beweis, dass sich Gebäudeautomationssysteme innerhalb weniger Jahre amortisieren. Durch den Trend zu offenen Protokollen wie BACnet, LON, EIB und KNX werden weitere Potenziale zur Einsparung von Energie- und Betriebskosten erschlossen. Derzeit arbeitet die MSR-/ GA-Branche an neuen Regelungs strategien, die das Speicherverhalten von Gebäuden mittels Wetterprognose-Regelung nutzen. In Verbindung mit einem Raumautomationssystem sollen so zusätzliche Energieeinsparungen von bis zu 30 % möglich sein.

Weiterlesen