Heizkörpertechnologie mit Mittenanschluss

Innovation in Technik und Design

Heizkörpertechnologie mit Mittenanschluss: Innovation in Technik und Design. Neue innovative Heizkörper bestechen immer mehr durch Ästhetik und Design. Dabei dürfen jedoch die Montage- und Anschlusstechniken nicht zu kurz kommen.

Dipl.-Ing. Arnold Springer
Neue innovative Heizkörper bestechen immer mehr durch Ästhetik und Design. Dabei dürfen jedoch die Montage- und Anschlusstechniken nicht zu kurz kommen, noch dazu, wenn durch sie das schöne Heizkörperdesign zerstört wird. In diesem Zusammenhang werden auch die Stimmen, die nach Vereinfachung und Kosteneinsparungen rufen, immer lauter.

Schönheit alleine ist zu wenig

Dass Heizkörper in den letzten Jahren immer schöner geworden sind, ist kein Geheimnis mehr. Darüber hinaus darf jedoch das Umfeld nicht vergessen werden, vor allem die Heizkörperwandmontage und der Anschluss an das Heizungsnetz. Zwei Trends waren in den letzten Jahren deutlich erkennbar:

  • die so genannte Heizkörperlasche, die zur Heizkörperaufhängung auf die Rückseite des Flachheizkörpers geschweißt wird
  • die Integration des Thermostatventiles in den Heizkörper

Heizkörperlaschen haben für den Hersteller den Nachteil, dass sie beim Transport entsprechend zu schützen sind. Sie haben aber für den Nutzer den großen Vorteil, dass von der Heizkörperaufhängung praktisch nichts zu sehen ist. Etwa ähnlich sieht die Situation für die Lösung des integrierten Thermostatventiles aus. Sie bedeutet einerseits für den Hersteller entsprechende Mehrkosten, andererseits ist durch die in den Heizkörper integrierte Verrohrrung ein optisch schöner Anschluss an das Heizungsnetz möglich.

“Rechter oder linker Heizkörper” ?

Aufgrund der Fertigungseinrichtungen und der konstruktiven Gestaltungen liegen nun die Vorlauf/Rücklauf-Anschlüsse entweder rechts oder links im unteren Bereich des Heizkörperrandes. Im Zusammenhang mit dem Wunsch nach immer kürzeren Lieferzeiten hat sich nun für Heizkörper mit integriertem Thermostatventil und Heizköperlaschen im Vergleich zu normalen Kompaktheizkörpern mit 4 x½”-Anschlüssen ein Problem aufgetan: Nun sind aus einem Heizkörpermodell zwei entstanden – ein Ventilheizkörper mit linkem und einer mit rechtem Anschluss. Dies führte dazu, dass im Zuge der Planung und der Bestellung nun ganz konkret ein “rechter” oder ein “linker” Heizkörper zu disponieren war. Dass dabei auch Fehler passieren, war nicht ausgeschlossen. Man kann sich vorstellen, wie groß die Freude des Monteurs auf der Baustelle ist, wenn er einen “linken Heizkörper” benötigt, aber einen “rechten Heizkörper” auf die Baustelle geliefert bekommt, weil es in der Bestell- bzw. Disponierkette einen Fehler gegeben hat.

Schreibe einen Kommentar