zu CO2-Wert

CO2-Wert

Hohe CO2-Konzentrationen vermeiden, körperliches Wohlbefinden steuern

Relevanz von Luftqualität und -hygiene

Relevanz von Luftqualität und -hygiene

Werner Ruß
Frische Luft ist Grundvoraussetzung für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen. Unglaubliche 12.000 Liter umfasst das Atemvolumen pro Tag – das sind 20 Atemzüge pro Minute. Vor dem Hintergrund der Energieeinsparverordnung (EnEV) werden Gebäudehüllen immer dichter, was den Energieverbrauch und damit die Energiekosten senkt, einen natürlichen Luftaustausch jedoch nicht mehr ermöglicht. Damit dennoch an Orten mit vielen Menschen, wie Büros, Schulen sowie Besprechungs- oder Seminarräumen, dauerhaft frische Luft verfügbar ist, sollte auf effiziente Lüftungsgeräte gesetzt werden.

Weiterlesen

Kohlenstoffdioxid-Messung mit der Zweistrahltechnologie

Modernes, wartungsfreies Raummanagement

Dipl.-Ing. Claudia Zeller
Die seit Juli 2010 gültige EU-Gebäuderichtlinie EPBD im Verbund mit der in Kraft getretenen EN 15232 zur Energieeffizienz von Gebäuden hat weitreichende Folgen für die künftige Gebäudetechnik in ganz Europa:
– Auf Grund immer besserer Dämmung erhöht sich die Luftdichtheit von Gebäuden.
– Zugleich steigen so aber auch die CO2-Konzentrationen in den Räumen beträchtlich.
– Dadurch werden bedarfsgeregelte Lüftungsanlagen sowohl im Wohnungsbau als auch im kommerziellen Bau unentbehrlich.
– Für effiziente Lüftung ist eine präzise Messung der Luftqualität unabdingbar.
– Nur hochwertige und langzeitstabile Sensoren mit reproduzierbaren Messgrößen können Lüftungsanlagen zielgenau zu steuern.

Weiterlesen