zu Baufertigstellungszeiten

Baufertigstellungszeiten

Gestaltung mit trockener Substanz

Der Weg zur funktionellen privaten oder öffentlichen Nasszelle

Gestaltung mit trockener Substanz: Schnelle und saubere Montage, keine Belastung des Baukörpers durch zusätzliche Feuchtigkeit, somit praktisch keine Austrocknungszeiten und folglich kurze Baufertigstellungszeiten

Dietmar Stump
Schnelle und saubere Montage, keine Belastung des Baukörpers durch zusätzliche Feuchtigkeit, somit praktisch keine Austrocknungszeiten und folglich kurze Baufertigstellungszeiten: Noch alle weiteren Vorteile von Trockenbaukonstruktionen mit ihren raumabschließenden Funktionen aufzuführen, hieße die berühmten Eulen nach Athen zu tragen. Etwas anders sieht es dagegen bei den Kenntnissen in der Gestaltung von Nasszellen (Badezimmer, Gäste-WCs, Sanitärräume) mit Trockenbaukomponenten aus. Nass und trocken, das beißt sich auf den ersten Blick. Doch bei genauer Betrachtung zeigt sich, dass in der trockenen Nasszelle bei Einhaltung gewisser Vorgaben die technische Seite stimmt. Kleinere Vorgaben gilt es noch bei der Planung zu beachten; beispielsweise sind die Höhe des Waschtisches oder die Bewegungsflächen (laut DIN 18022) vorgegeben. Danach ist aber bei der Gestaltung des Raumes, speziell im privaten Bereich, jedes Konzept, jeder Grundriss möglich, lediglich die vorgegebene Raumgröße bleibt ein unveränderbarer Faktor.

Weiterlesen