Gebäudetechnik

Sektor Gebaeudetechnik

Sichere Stromversorgung im geerdeten und ungeerdeten Netz

Anlagenüberwachung im Pumpspeicherkraftwerk Bad Säckingen

Anlagenüberwachung im Pumpspeicherkraftwerk Bad Säckingen

Thomas Frößinger, Michael Faust, Jörg Irzinger
In der Energieversorgung in Deutschland sind Pumpspeicherkraftwerke bislang die einzige wirtschaftlich bedeutende Möglichkeit, ein Überangebot elektrischer Leistung zu speichern. Diese können sie bei Bedarf innerhalb von Minuten zur Verfügung stellen und sorgen so im Zusammenspiel mit anderen Kraftwerken für eine gleichmäßigere Auslastung der Stromversorgung. Eine besondere Bedeutung kommt Pumpspeicherkraftwerken bei großflächigen Stromausfällen zu. Denn dank ihrer Schwarzstartfähigkeit können sie zum Anfahren anderer nicht schwarzstartfähiger Kraftwerke wie Kohlekraftwerke eingesetzt werden. Auch die Nutzung erneuerbarer Energien wird durch deren Einsatz unterstützt, denn sie gleichen die unumgänglichen Schwankungen dieser Stromerzeuger aus.

Weiterlesen

Typ 3-Ableiter mit integrierter Sicherung – Separate Vorsicherung nicht erforderlich

Überspannungsschutz – Vorsicherungsfreie Installation

Überspannungsschutz - Vorsicherungsfreie Installation

Endgeräte werden mittels Geräteschutz Typ 3 vor Überspannungsschäden geschützt – dazu muss der Geräteschutz mit einem geeigneten Überstromschutz abgesichert werden. Weil bei den neuen Typ 3-Ableitern aus der Produktfamilie SEC von Phoenix Contact dieser Schutz bereits integriert ist, kann auf eine separate Vorsicherung verzichtet werden. So wird 50% Platz auf der Tragschiene eingespart (Abb.1) Zahlreiche Funktionen der Sicherheitstechnik sind heute hochautomatisiert. Zahlreiche Endgeräte sowie deren Steuerungen werden über ein Netzteil versorgt – meist mit einer Gleichspannung von 24V. Eine Schädigung des Netzteils ist gleichbedeutend mit dem Ausfall aller angeschlossenen Endgeräte und zieht kostspielige Wartungsarbeiten nach sich. Häufiger Grund für den Ausfall sind Schäden am Netzteil, die durch transiente Überspannungen verursacht werden. Ein Typ 3-Überspannungsschutzbaustein – wie etwa der Plugtrab SEC von Phoenix Contact – verhindert, dass zerstörerische Stoßströme durch das Netzteil fließen, indem sie die anliegende Spannung auf einen maximalen, verträglichen Wert begrenzen. Dadurch erhöht sich die Verfügbarkeit aller am Netzteil angeschlossenen Anwendungen.

Weiterlesen

Remote Powering

Nächste Generation Power over Ethernet

Nächste Generation Power over Ethernet

Roland Dold
Netzwerke in Unternehmen wachsen weiter, werden vielseitiger und komplexer. Wireless Access Points (WAPs), Sicherheitsnetzwerkkameras, Gebäudeautomation und Leitsysteme sowie Voice-over-IP- Telefone (VoIP) sind jetzt wichtige Netzwerk-Bestandteile. Umso mehr Netzwerkgeräte hinzugefügt werden, desto mehr muss die Verkabelungsinfrastruktur auf dieses Wachstum ausgelegt sein. Dabei wird die Option der Fernversorgung der Endgeräte immer attraktiver. In den letzten zehn Jahren hat sich Power over Ethernet (PoE) als die Schlüsseltechnologie etabliert, die den Netzwerkverantwortlichen, Installateuren und Systemintegratoren, die integrierte Versorgung von Endgeräten mit Energie und Daten über die strukturierte Verkabelung ermög-licht. Der seit 2003 in IEEE 802.3af geschaffene erste PoE-Standard war bereits für die Versorgung von Endgeräten mit bis zu 12,95 Watt ausgelegt.

Der schnell wachsende Bedarf an PoE-Anwendungen mit höherer Leistung schaffte die Notwendigkeit, diese Standards zu erneuern. In 2009 wurde der PoE Plus (PoE+) Standard IEEE 802.3at mit bis zu 25,5 Watt Leistung am Endgerät verabschiedet. Seither wächst der Bedarf der Industrie an der Fernversorgung mit noch höheren Leistungen stetig. Der aktuell neue Standard IEEE 802.3bt trägt dem Rechnung und versorgt nun Endgeräte mit bis zu 90 Watt. Wie zu erwarten, bieten die Hersteller von Endgeräten und PoE-Versorgungseinheiten bereits nicht standardisierte Lösungen, die noch deutlich mehr Leistung (bis zu 100 Watt) liefern.

Weiterlesen

Automation im Krematorium

Komplexe Automatisierung mit den Standards der Web-/IT-Welt

Komplexe Automatisierung mit den Standards der Web-/IT-Welt

Marcel Kohn
Die Systeme der Mess-, Regelungs- und Steuerungstechnik von Saia Burgess Controls, kurz SBC, sind seit über 60 Jahren in der Infrastrukturautomation im Einsatz. Vom Hamburger Michel über das Frankfurter Städelmuseum bis hin zum Benediktiner Kloster Ettal reicht die Liste der spannenden Anwendungen. Doch auch für die Routiniers der Gebäudeautomation gibt es noch nichtalltägliche Projekte. Auf die Frage nach dem außergewöhnlichsten Einsatzort antwortete Frank Braunroth, Marketing Specialist bei SBC, jüngst: „Auch nach über 10 Jahren Betrieb: die Automation im Krematorium Duisburg.“ Krematorium? Welche Möglichkeiten der Automation gibt es bei der Feuerbestattung? Wir haben uns auf eine Spurensuche begeben.

Weiterlesen

Schutz und Verfügbarkeit von Gefahrenmeldeanlagen

Anwendungsoptimierte Produktlösung für den Schutz elektroakustischer Anlagen

Anwendungsoptimierte Produktlösung für den Schutz elektroakustischer Anlagen

Michael Hess
An vielen öffentlichen Orten mit größerer Flächenausdehnung, wie Flughäfen, Bahnhöfen, Krankenhäusern, Einkaufszentren, Schulen aber auch auf Freiflächen wie Versammlungs-/ Sportstätten oder Parkplätzen, wo größere Menschenansammlungen auftreten, wird zur Informationsweitergabe mit elektroakustischen Anlagen gearbeitet. Systemkomponenten, wie z.B. Lautsprecher, werden dabei im Innenbereich aber auch außerhalb einer baulichen Anlage eingesetzt. Durch ihre exponierte Anordnung sind sie vor direkten Blitzeinschlägen oder deren indirekten Auswirkungen (z.B. Einkopplung) zu schützen. Kombinierte Blitz- und Überspannungsableiter schützen daher Lautsprechersysteme und deren Elektronikkomponenten vor Ausfall und stellen den Anspruch einer hohen Systemverfügbarkeit sicher.

Weiterlesen